Gästebuch - aus Kindersicht

Schüler
  • … mir hat es in der Schreibstube sehr viel Spaß gemacht. Das Schreiben mit der Feder war richtig toll. Schade nur, dass es schon so schnell vorbei war. (Anna)
     
  • … mich hat fasziniert, was Sie alles tolles mathematisches in Ihrer Kirche haben. Die Römischen Zahlen und das Spiel über Geometrie war alles super. Das Messen von der Kirchenlänge und Breite war cool. Bei der Höhe der Kirche habe ich mich um 35 cm verschätzt. (Niklas)
     
  • … wie sie uns die römischen Zahlen erklärt haben, war gut. Ich habe alles schnell verstanden. Die Figuren auf dem Boden zu suchen war nicht so einfach. Zum Beispiel das Fünfeck war richtig gut versteckt. Das Messen der Kirche hatte mir am meisten Spaß bereitet. Die Höhe der Kirche zu messen war eine schlaue Idee. (Jonas)
     
    Feder
    Bildrechte: Brigitte Eder
  • ich hätte nie gedacht, dass die Mönche so viele Tage brauchen, bis sie eine einzige Bibel herstellen können. Vor allem für einen König eine Bibel herzustellen ist sehr anstrengend. Damals, als man mit Federn geschrieben hat, war es bestimmt sehr ungemütlich. Und sie mussten ja auch noch so klein schreiben. Den ersten Buchstaben hat man Initiale genannt und sehr schön verziehrt mit schönen Fischen und mit Blumen. Die Farben mussten sie selber machen, damit sie die gezeichneten Dinge ausmalen können. (Yildiz)
     
  • … bei Kerzenschein zu schreiben war wirklich schwer. Ich habe gelernt, dass man Farben aus Steinen und Pflanzen herstellte. Man durfte früher keine Adlerfeder benutzen, denn mit der durfte nur der König schreiben (Niklas)
     
  • ... das Schreiben hat mich ganz glücklich gemacht (Marie)
     
  • … warum aufhören? Wir sind mit dem Suchspiel doch noch gar nicht fertig ... (Ömer und Alexej)
     
  • … dürfen wir nochmal in die Krypta? Da ist es so schön gruselig... (Maria und Hannah)
     
  • … in so ner Kirche was lernen ist ja ganz ok… (Achmed)