Ökumenischer Frauenkreis Augsburg

Der Ökumenische Frauenkreis Augsburg ist nicht an eine Kirchengemeinde gebunden.
Er trifft sich alle 6-8 Wochen, donnerstags von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Hollbau, Im Annahof 4, 86150 Augsburg.
Hinzu kommen ein Jahresausflug und jährlich eine Kirchenbesichtigung im Augsburger Raum.

Die auch ”Lätare-Kreis” genannte Gruppe dient der Sichtbarmachung der vorhandenen Einheit der Kirche durch
  • Begegnung mit Kunst und Kultur
  • Wahrnehmung der religiösen Traditionen
  • Erkundung des biblischen Wortes
  • Information über die kirchliche Entwicklung
Zur Geschichte: Einige Jahre nach dem II. Vatikanischen Konzil, also nach 1965, taten sich in Augsburg Frauen vom Deutschen Katholischen Frauenbund mit Pfarrfrauen zum gemeinsamen Bibelstudium zusammen. Als Arbeitshilfen dienten die vom Bayerischen Mütterdienst in Stein herausgegebenen Lätare-Hefte.
Heute kommen hier überwiegend ältere, ökumenisch aufgeschlossene Frauen zusammen, die in enger Beziehung zu ihren Kirchengemeinden stehen.
 
Verantwortlich:
Prof. Dr. Elisabeth Reil
Reilel[at]gmx.de
 
Pfr.in i.R. Heide Wunderer
wunderer-augsburg[at]t-online.de
 
Programm des Ökumenischen Frauenkreises: