Hinweise zu Hygiene- und Schutzmaßnahmen

Wir erwarten:

  • Eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung ist bei Ankunft und beim Verlassen sowie auf den Gängen bzw. im Treppenhaus zu tragen. 
  • Die Einhaltung eines Mindestabstands von mindestens 1,5m zwischen den TeilnehmerInnen vor, während und nach der Veranstaltung ist zu beachten.
  • Soweit während einer Veranstaltung der Mindestabstand unterschritten werden muss, ist auch während der Veranstaltung ein geeigneter Mund-Nasen-Schutz von allen Teilnehmenden zu tragen und sind ggf. weitere erforderliche Hygienemaßnahmen zu beachten.
  • Je nach aktuellem Infektionsgeschehen kann das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung am Platz verpflichtend sein.
  • Damit die Voraussetzungen für den oben genannten Mindestabstand geschaffen werden können, ist die Teilnehmendenzahl pro Raum folgendermaßen begrenzt:
    Seminarraum Hollbau:  20 Personen + ReferentIn bei Reihenbestuhlung  /  12-14 Personen + ReferentIn bei Stuhlkreis oder Tisch-U-Anordnung 
    Meditationsraum Hollbau:  8-10 Personen + ReferentIn 
    Schreibstube Hollbau:  12 an den Tischen 
    Augustanasaal  77 Personen + ReferentIn bei Reihenbestuhlung  /  bei anderer Raumgestaltung auf Anfrage 
  • Personen mit Erkältungssymptomen sind nicht zugelassen. 
  • Veranstaltungen, die Körperkontakt erfordern, sind untersagt. Soweit erforderlich und infektionsschutzrechtlich vertretbar kann die zuständige Kreisverwaltungsbehörde Ausnahmen von dieser Untersagung, ggf. mit Auflagen, genehmigen. 
  • Gruppenarbeit ist nicht zugelassen. Soweit erforderlich und infektionsschutzrechtlich vertretbar kann die zuständige Kreisverwaltungsbehörde Ausnahmen von dieser Untersagung, ggf. mit Auflagen, genehmigen. 
  • Kein Austausch von Arbeitsmaterialien. 
  • Das Berühren derselben Gegenstände möglichst vermeiden. 
  • Keine Gruppenbildung vor, während oder nach der Veranstaltung, nicht im Eingangsbereich aufhalten und zügig in die Räume gehen.
  • Regelmäßiges Lüften des Veranstaltungsraumes (mindestens 10 Minuten je volle Stunde) 
  • Händehygiene und Desinfektionsmaßnahmen selbstverantwortlich durchführen, Hust- und Niesetikette beachten. 
  • Nicht einsichtige Mieter und TeilnehmerInnen können durch Ausübung des Hausrechts des Veranstaltungsortes verwiesen werden. 
  • Angabe Ihrer Kontaktdaten. Um eine Kontaktpersonenermittlung im Falle eines nachträglich identifizierten COVID-19 Falles unter den Teilnehmenden oder den Dozentinnen / Dozenten zu ermöglichen, müssen die Kontaktdaten der Teilnehmenden bzw. der Dozentinnen / Dozenten (Name, Vorname, Wohnort, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse, Zeitraum des Aufenthaltes/Kursdauer) auf Anforderung den zuständigen Gesundheitsbehörden übermittelt werden.

Wir sagen zu:

  • Regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden Sanitäranlagen, Tische und Stühle inkl. Armlehnen, Türklinken, Handläufe, Tastaturen und Armaturen. 
  • Mittel für die Handdesinfektion stehen zur Verfügung. 
  • Ihre Kontaktdaten werden so verwahrt, dass Dritte sie nicht einsehen können und die Daten vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung und vor unbeabsichtigtem Verlust oder unbeabsichtigter Veränderung geschützt sind. Die Daten müssen zu diesem Zweck (gemäß §13 DS-GVO) einen Monat aufbewahrt werden. 
     

Unser Hygienekonzept können sie außerdem hier aufrufen: